Telefon: (0 86 31) 18 57 - 0

Menü

Aktuelles aus dem Annahospiz

Juni 2017

Ziel des „Letzte Hilfe“ Kurses ist es, jederman in vier Unterrichtseinheiten an einem Abend die Inhalte zu vermitteln, die für Betroffene  wichtig sind wenn  in ihrem Umfeld ein Mensch stirbt. Es soll das Wissen um die Fragen des Sterbens vertieft werden um die Vorgänge am Lebensende verstehen zu können. Angelehnt an die Erste Hilfe besteht das Konzept darin die Situation aus „Sicht eines Laien“ erkennen zu können und zu wissen was zu tun ist.

Letzte Hilfe Kurse werden bereits seit 2015 erfolgreich an verschiedenen Orten in Deutschland angeboten.  Inzwischen haben bereits mehr als 1500 Bürgerinnen und Bürger daran teilgenommen und wurden 300 Kursleiter in ganz Deutschland ausgebildet.
Das Projekt aus dem diese Kurse entstanden sind, wurde 2015 mit einem Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin ausgezeichnet.Der Anna Hospizverein hat im Frühjahr dieses Jahres  zwei Personen zu Kursleitern ausbilden lassen und bietet ab Herbst 2017 einen ersten Kurs Letzte Hilfe am 10.11.2017 an.

Eine Anmeldung ist erforderlich. 08631 1857-194

 

Am 04.07.2017 findet um 19 Uhr im Vortragssaal der Kreisklinik Mühldorf (4. Stock) ein Informationsabend zum Ausbildungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleitung statt.
An diesem Abend wird über den Ablauf von Grund- und Aufbaukurs informiert und Fragen über Zeitaufwand, Anforderungen und Voraussetzungen für dieses freiwillige Engagement werden geklärt. Gleichzeitig kann man sich an diesem Abend bereits für den Kurs anmelden. Kursbeginn ist am 23.09.2017.

Für Fragen vorab stehen Ihnen unsere Hospizkoordinatoren unter Tel. 08631-1857150 zur Verfügung.

Am 19. Juni 2017 hat der Anna Hospizverein einen weiteren Kurs Palliative Care für Pflegekräfte eröffnet.
19 Teilnehmer aus verschiedenen Einrichtungen wie Pflegeheim, ambulanter Pflegedienst, Klinik und außerklinische Intensivstation sind vertreten, sie kommen aus den Landkreisen Mühldorf, Altötting, Rottal-Inn und Traunstein. Als Kursleitung freue ich mich sehr, hoch motivierte Pflegekräfte in dieser Weiterbildung begleiten zu dürfen. Diesmal sind es ausschließlich Frauen im Alter von 23 – 62 Jahren, die sich der Auseinandersetzung mit der Betreuung von schwerkranken sterbenden Menschen und ihren Angehörigen stellen. Voraussetzung dafür ist die Reflexion mit der eigenen Endlichkeit. In 168 Unterrichtseinheiten in Blöcken von 3-5 Tagen verteilt bis Anfang Februar 2018 erfahren die Kursteilnehmer einerseits die Ausbildung fachlicher Kompetenz wie Schmerztherapie und Linderung von Symptomen, aber auch die persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Kommunikation, Begleitung und Trauer ist umfangreich enthalten.
Der Anna Hospizverein bietet jährlich einen Palliative Care Kurs für Pflegende an. (Erika Koch, Kursleitung)