Telefon: (0 86 31) 18 57 - 0

Menü

Welthospiztag 2020

 

Unser Motto in diesem Jahr lautet „Solidarität bis zuletzt“
WOFÜR stehen wir – da sein, aushalten, dabeibleiben, unterstützen.
Wir holen die Themen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer in die Mitte unserer Gesellschaft. Das internationale Motto spricht von einer Sorge-Kultur und den darin geborgenen Trost. Doch wie kann sich diese Sorge auch in Corona-Zeiten zeigen?

Die Corona Krise hat im Jahr 2020 viele sterbende und schwerstkranke Menschen vereinsamen lassen. Ebenso erlebten deren Angehörige und die Helfersysteme in Kliniken und Pflegeeinrichtungen große Hilflosigkeit. Auch wir als Hospizverein, mit vielen engagierten Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen Mitarbeitern, konnten unseren Auftrag, WOFÜR wir stehen, zeitweise nicht mehr erfüllen. Wir mussten uns Strategien überlegen, um trotz Abstand, Mundschutz und Handschuhen wieder Nähe entstehen zu lassen. Solidarität bedeutet mehr als körperliche Nähe, es ist eine Frage der Haltung. Der Mensch ist ein soziales Wesen. Er lebt auch von menschlicher Zuwendung und Begleitung. Wir respektieren einerseits die Hygieneregeln jeder Einrichtung zum Schutz der Menschen und bieten dennoch Palliative Beratung und Hospizbegleitung an. Solidarität mit schwerstkranken, sterbenden Menschen und deren Zugehörigen ist ein zentraler Wert der Hospizarbeit.

„Solidarität bis zuletzt“
gilt für uns auch in Bezug auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu § 217 StGB zur geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung. WOFÜR steht hier die Verantwortung von Hospiz- und Palliativeinrichtungen? Menschen, die ihr Leben aktiv beenden wollen, keinen anderen Ausweg mehr sehen, brauchen in ihrem existenziellen Leid ein Gegenüber, das sie nicht abweist sondern mit ihnen ins Gespräch geht.

Denn am Ende zählt der Mensch.

Zum Welthospiztag finden Sie uns auch auf den Wochenmärkten. Wir stehen am 09.10.2020 auf dem Bauernmarkt in Mühldorf und am 10.10.2020 auf dem Wochenmarkt in Waldkraiburg.
Gerne informieren wir Sie hier über unsere Beratungs- und Unterstützungsangebote und kommen mit Ihnen ins Gespräch.

Zurück

Spenden

Nicht alle Leistungen werden von den Kassen übernommen - helfen Sie uns in den Situationen, in denen das nicht der Fall ist!

Spenden

Wir für Sie

Sie erreichen uns während unserer Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag 9:00 - 12:00 Uhr
  14:00 - 16:00 Uhr
Freitag 9:00 - 12:00 Uhr

unter der Telefonnummer: (0 86 31) 18 57 - 0

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Klicken Sie hier, um diesen Hinweis zu schließen.